Münchner Oktoberfest

promis-in-muenchen-treffpunkt-ort

Jeder würde gerne sein Idol antreffen und am besten und einfachsten wäre dies auch noch in der eigenen Heimatstadt. Doch ist dieser Zufall nur sehr selten möglich und gerade wenn man erfährt dass der heißbegehrte Promi Urlaub im schönen München macht sind die beliebtesten Promiplätze bei den Normalbürgern eher unbekannt und daher auch schwer anzutreffen.

Gerade München hat diesbezüglich viel zu bieten. München steht als eine Stadt die hauptsächlich durch Schickeria und Promis dominiert wird und ist auch ein richtiger Magnet wenn es um kurze Urlaube für Promis geht.

Münchner Oktoberfest

oktoberfest-mit-promis-in-muenchen

Das wohl bekannteste Fest und somit auch Promimagnet ist das alljährliche Münchner Oktoberfest. Beinahe jeder Promi der Rang und Namen ist jedes Jahr persönlich dort vertreten und feiert bis der letzte Tag des Oktoberfestes erreicht ist. Gerade für das Münchner Oktoberfest reisen auch Promis von weit entfernten Ländern an um sich in das Promi Gerangel zu mischen. Jährlich besuchen rund 3,5 Millionen Menschen das Münchner Oktoberfest darunter neben Promis auch Normalbürger die sich mit viel Geld die beliebten Eintrittskarten besorgen.

FC Bayern München

Eine weitere Hauptattraktion wenn es um das Thema Promis und die beliebtesten Plätze geht ist vor allem das Fußballstation des FC Bayern München. Die begehrten Fußballstars des FC Bayern München sind vor allem bei weiblichen aber auch männlichen Stars hoch im Kurs und daher sind zahlreiche Heimspiele des Sportvereins von Promis besonders gut besucht.

Doch neben dem Münchner Oktoberfest und dem FC Bayern München hat München noch viel mehr zu bieten. Gerade das Münchner Nachtleben wird durch viel Glanz und Glamour dominiert. Hier wird besonders Wert auf hochwertige Getränke und Luxuslästern gelegt, Turnschuhe und T-Shirts werden schon beim Eintritt von den glamourösen Nachtclubs abgelehnt denn Designermarken und Designerkleider sind beim Eintritt Pflicht. Vor allem Lokale wie das „Atomic Cafe“ oder “P1” sind allbekannte Promi Hotspotte und sind über das ganze Jahr hinweg immer gut besucht.

Doch auch die unzähligen wunderschönen und idyllischen Parks und Grünflächen sind beliebte Promi Plätze welche neben den anstrengenden Nachtleben Zeit zum Genießen geben und die Seele baumeln zu lassen und sich zu fühlen als wäre man ein normaler Bürger. Doch auch H’Ugo’s Pizzeria am Promenandenplatz im Herzen von München ist ein wahrer Promitreffpunkt. Das gesamte Gebäude wurde mittlerweile komplett erneuert und lockt vor allem durch die zahlreichen Lounges und das attraktive Dachgeschoss mit Blick über München. Hier kann man vor allem als Promi einen unvergesslichen Abend verbringen mit qualitiv hochwertigen Getränken und außergewöhnlichem Essen.

Egal wo man sich als Promi in München befindet, an jeder Ecke und in jeder Seitengasse hat München hochmoderne und luxuriöse Hotels und Bars zu bieten welche das Nachtleben zu einem unvergesslichen Abenteuer machen. Wenn man das volle Programm haben will sollte man sich gerade für das Münchner Oktoberfest freihalten um mit den restlichen Stars der heutigen Zeit eine gemeinsame Zeit verbringen zu können.

Schönheitsoperationen – Das Ergebnis Hebt Das Selbstbewusstsein

selbstbewusstsein-steigt

Nachdem der Schritt zum plastischen Chirurgen absolviert wurde und ein gemeinsamer Termin zur ersten Schönheitsoperation vereinbart wurde steigen vor allem bei dem Patienten bzw. bei der Patientin die Glücksgefühle. Mittlerweile hat man ein negatives Selbstwertgefühl gegenüber seinen Körper und den zu behandelnden Problemstellen entwickelt sodass nur mehr eine Schönheitsoperativ der richtige Weg sein kann um endlich wieder ein positives und gesunden Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu erlangen.

Die ersten Tage nach einer Schönheitsoperation können qualvoll sein, geplagt durch Leid und Schmerz. Doch schon nach den ersten Wochen, nachdem sämtliche Schwellungen abgeklungen sind kann man sich endlich im Spiegel begutachten. Gerade bei Menschen, die an schwerwiegenden Problemzonen gelitten haben kann eine Schönheitsoperation einen neuen Weg öffnen. Man fühlt sich wieder begehrenswert und strahlt dies nicht nur nach innen sondern vielmehr auch nach außen aus.

Schönheitsoperation und Selbstbewusstsein

Umfragen zu Folge erhoffen sich rund 73 Prozent der männlichen Bevölkerung und 47% der weiblichen Bevölkerung durch den chirurgischen Eingriff ein gesteigertes und neugewonnenes Selbstwertgefühl. Das persönliche Selbstwertgefühl entsteht bei jedem Menschen im Inneren. Bis nicht ein wirklicher Auslöser stattgefunden hat, der das Selbstwertgefühl drastisch verändert, ist jeder mit sich im Großen und Ganzen zufrieden.

Doch da vor allem Medien das heutige Schönheitsideal prägend beeinflussen und somit den Normalverbraucher ein Bild verwirklichen dass nicht mehr als real eingestuft werden kann aber von den heutigen Generationen als normal und Wunschbild angesehen werden. So ist das innere Selbstwertgefühl verletzt, man sieht sich selbst nicht mehr als begehrenswerter Mensch sondern vielmehr als ein Abbild von Makeln welche auf schnellsten Wege, am besten ohne viel Anstrengung und Eigendisziplin verschwinden.

Fühlen sich Menschen von Anfang nicht als liebenswert oder sind sie mit dem eigenen Erscheinungsbild nicht zufrieden kann vor allem eine Schönheitsoperation diese ausweglose Situation retten. Umfragen zu Folge, sind vor allem jene Menschen, die nicht an dem heutigen Idealbild festhalten sondern vielmehr eine Operation durchführen lassen da sie es selbst wollen und nicht weil man vom sozialen Umfeld dazu gedrängt wird, glücklicher nach den Operationen. Das Selbstwertgefühl steigert sich innerhalb kürzester Zeit und das Leben ist für die betroffenen Personen wieder lebenswert.

Bevor man sich jedoch für eine Schönheitsoperation entscheidet, die immer wieder mit hohen und oft lebensgefährlichen Risiken verbunden ist, sollten man sich immer wieder die Frage stellen: Ist es das wert? Bin ich wirklich zu 100% nicht zufrieden mit meinem persönlichen Erscheinungsbild? Oft ist es so, dass gerade in schwierigen Zeiten, in denen alles als ausweglos gesehen wird auch der eigenen Körper und das äußere Erscheinungsbild als wahrerer Feind gesehen wird. Man redet sich Makeln ein, die jedoch im wahren Leben nicht existieren. Man schummelt sich im Spiegel dicker um zu sagen man muss abnehmen. Solche und weitere Szenarien sind für den normalen Menschen nichts ungewöhnliches, doch sollte man auf die guten Zeiten aufbauen und sich so hinnehmen wie man ist, mit allen Stärken und Schwächen, denn gerade diese machen den persönlichen Charakter aus und manchen jeden Menschen zu einzigartigen Individuum.

Schönheitsoperationen – Warum Tunen Menschen Ihren Körper?

warum-tun-die-menschen

Man stellt sich immer wieder die Frage warum Menschen dazu bewegt sind oder auch dazu bewegt werden eine Schönheitsoperation in Anspruch zu nehmen. Studien und psychologischen Meinungen zufolge ist dieses Phänomen einfach erklärt. Der Grund warum sich eine Frau oder ein Mann für eine Schönheitsoperation entscheidet hängt nicht von einem Faktor sondern vielmehr von internalen, selbst gesteuerten, und externalen, von außen angeregten, Meinungen und Motiven ab.

Nimmt man beispielsweise das die Brustvergrößerung der Frau als typische Schönheitsoperation heran, so erhofft sich die Frau mit höchster Wahrscheinlich durch die vergrößerte Brust mehr Selbstbewusstsein und ein höheres Aufmerksamkeitsgrad bei den Mitmenschen zu erlangen. Zusätzlich soll das Lebensgefühl um ein vielfaches gesteigert werden, wenn der einzig bestehende Makel, durch eine spielerisch einfache Schönheitsoperation beseitigt werden kann.

Der Einfluss des Internets

Vergleicht man das Idealbild der Frau vor 40 Jahren mit dem Idealbild der Frau aus dem 20. Jahrhundert gibt es keine Gemeinsamkeiten mehr zwischen den Frauen. Was früher als wunderschön und makellos beschrieben wurde wird heutzutage mit den Worten pummelig, dick oder rund abgestempelt. Mit dem Wandel der Technik, vor allem mit der Einführung von Internet und Smartphones wurde das Idealbild der Frauen in Sekundenschnelle abgewandelt. Der Zugriff auf Internetseiten, auf welchem Supermodels mit einen makellosen Körper und einem perfekten Gesicht zu sehen sind, dominieren immer mehr das heutige Leben.

Wenn man sich in seiner Freizeit gerne mit dem Internet beschäftigt um etwas nachzulesen oder etwas zu lernen stoßt man unweigerlich immer wieder auf das derzeit bestehende Idealbild der Frau. Diese soll dünn, groß, schlank und einfach makellos aussehen. Es gibt keine Falten mehr, Cellulitisbesteht nicht, die Haut weist keine Unreinheiten auf und der Körper ist durchtrainiert und mit keinem Gramm zu viel ausgestattet. Doch wie soll das möglich sein?

Viele Menschen fragen sich immer wieder wie es möglich sein soll neben Beruf, Familie, Verpflichtungen und Hobbies noch Zeit für Sport und gesunde Ernährung zu haben? Zeitlich und auch menschlich ist dies auch nicht immer möglich. Man kann für eine gewisse Zeit im Fitnessstudio verbringen und auch zu Beginn mit voller Motivation daran teilnehmen doch sobald man sieht dass das stundenlange Trainieren keine Veränderung mit sich bringt wird das Programm abgebrochen und der Alltag kehrt wieder ein.

So stöbert man unendlich im Internet nach den besten Tipps und Tricks wie man schnell Gewicht verlieren kann ohne Sport zu treiben oder wie man dauerhaft schlank werden kann auch wenn man Süßigkeiten isst. Die heutige Gesellschaft ist nur mehr vom Smartphones und Internet geprägt.

Nach dem Motto: Was nicht passt wird passend gemacht, genauso sieht es auch im Bereich der Medizin aus. Die Verdoppelung der schönheitschirurgischen Eingriffe in den letzten Jahren ist nicht einfach so entstanden. Diese Eingriffe sind ein Abbild der heutigen Generation. Man strebt nur mehr danach perfekt zu sein, Menschen dürften eigentlich keine Fehler mehr aufweisen und jeder müsste makellos aussehen. Vielleicht bereiten sich viele schon auf die Roboter Ära vor.

Doch gerade bei jungen Menschen ist der Trend besonders beliebt. Oft sie man in den Zeitschriften sein Idol und hofft auch irgendwann so aussehen zu können und ein paar Seiten weiter findet man schon die ersten Anzeigen von Schönheitsoperationen. Wer somit 1+1 zusammenzählen kann weiß dass der Operationsanstieg nicht von irgendwo her kommt. Täglich werden wir mit Werbung überhäuft doch sieht alles gleich aus. Es hebt sich nichts mehr vom Rest ab.

So ist es auch nicht mehr schwer die Frage: Warum tun Menschen sich Schönheitsoperationen an? zu beantworten. Die Antwort liegt ganz einfach in dem Einfluss der Medien welche ein unglaubwürdiges Schönheitsbild von Männern und Frauen generieren welches auf natürlichem Wege nicht erreichbar ist.

Die Unterschätzen Risiken Von Schönheitsoperationen

risiken-beachten

Heutzutage sind sämtliche Erfolge und Ergebnisse von plastischen Chirurgen bemerkenswert. Diese gutgemeinte Begeisterung verdrängt aber sehr oft die Tatsache, dass jede chirurgische Untersuchung, jeder Eingriff, jedes Fettabsaugen und auch jedes Straffen gefährlich werden kann. Egal ob die Operationen gewollt, wie im Falle einer Schönheitsoperation sind, oder ungewollt im Sinne eines Unfalles oder einer Krankheit sind, Risiken bestehen bei jedem operativen Eingriff und können in den schlimmsten Fällen lebensbedrohlich sein. Auffallend ist jedoch, dass es im Bereich der medizinischen Fachliteratur kaum Fehler oder Komplikationen im Zusammenhang mit Schönheitsoperationen findet. Somit wird schnell dargestellt dass das Thema Schönheitsoperation ein absolutes Tabuthema im medizinischen Bereich darstellt.

Jede Operation, egal ob es sich um einen Akuteingriff aufgrund eines Unfalls oder wie in diesem Falle um eine Schönheitsoperation handelt, bringt eine Menge an Risiken mit sich. Viele Personen, die sich einer Schönheitsoperation unterziehen verdrängen jedoch diese Risiken da im Vordergrund immer der perfekte Körper und das Idealbild stehen. Es wird somit alles in Kauf genommen, auch wenn Risiken noch so hoch sind, um sein äußeres Erscheinungsbild makellos darstellen zu lassen.

Risikoreiche Operationen

Doch gerade bei allen Operationen kann schon der erste Teil der Operation, die Anästhesie, erhebliche Probleme und Risiken mit sich bringen. Viele Menschen vertragen die Vollnarkose nicht und in wenigen Fällen können Patientin auch nicht mehr aufwachen. Oft kommt es gerade bei der Narkose zu Komplikationen während dem operativen Eingriff weshalb der Patient länger im Krankenhaus verweilen muss. Auch nach dem Aufwachen treten oft Beschwerden wie Übelkeit oder starkes Unwohl sein. Doch all diese Symptome nehmen Menschen, die das perfekte Idealbild des eigenen Körpers erreichen wollen, gerne auf.

Während des operativen Eingriffs kann es von Seiten des ärztlichen Personals immer wieder zu Kunstfehlern und Komplikationen kommen. Diese sind natürlich nicht beabsichtigt aber das Risiko besteht bei jedem operativen Eingriff das etwas falsch gehen könnten. Durch schwerwiegende Fehler, welche durch falsches Handeln des Arztes herbeigeführt wurden, können vor allem schwere Wundheilungsstörungen postoperativ auftreten.

Problematische Wundheilung

Auch wenn vielen Patienten, welche eine Schönheitsoperation am eigenen Körper durchführen lassen, darüber aufgeklärt werden, dass vor allem postoperativ schwere Wundheilungsstörungen auftreten können, wird dieses Risiko nicht besonders ernst genommen. Wenn man sich etwas in den Kopf gesetzt hat und wenn das einzige was zählt, das perfekte Aussehen ist, nimmt man auch starke Schmerzen in Kauf. Da die Techniken der Schönheitsoperationen als besonders minimalinvasiv eingestuft werden und auch versuchen so gut wie keine Narben zu hinterlassen, wird mit den hauteigenen Schleimhäuten gearbeitet, denn hier bilden sich so gut wie keine Narben.

Doch wie es bei jeder Operation passieren kann, können postoperativ trotz der minimalinvasiven Behandlung erhebliche Wundheilungsstörungen auftreten. Diese können so weit reichen, dass sich entzündliche Flächen rund um die Operationsnarbe und direkt im Operationsbereich bilden und im schlimmsten Falle weitere Operationen zur Narbenrevision stattfinden müssen. Somit prolongiert sich nicht nur der Krankenhausaufenthaltsondern auch die nachfolgenden Untersuchungen und Spezialbehandlungen.

Die Risiken und Gefahren, welche bei Schönheitsoperationen auftreten können, werden von den betroffenen Patienten und Patientinnen sehr oft unterschätzt und herabgespielt. Das es, wie bei jedem notwendigen operativen Eingriff, zu Komplikationen welche nicht nur intraoperativ sondern auch postoperativ auftreten können, scheinen viele Menschen zu ignorieren.

Hatte man Vergleichsweise einen Unfall oder eine Erkrankung in der eine operative Behandlung stattfinden muss sind Patienten um ein vielfaches aufmerksamer wenn es um das Thema Komplikationen geht. Wenn man sich jedoch freiwillig dafür entscheidet einen operativen Eingriff an seinem Körper durchzuführen werden sämtliche Risiken, die in gewissen Fällen auch schwere gesundheitliche Folgen haben könnten, als selbstverständlich angenommen obwohl man insgeheim weis dass man den Körper mit jedem operativen Eingriff schadet und schwächt.

Schönheitsoperationen – Ein Möglicher Suchtfaktor?

suche-nach-schonheit

Wer kennt dieses Situation nicht, man öffnet eines seiner Lieblingsmagazine und sieht nur mehr perfekte Frauenkörper und perfekte Männerkörper. Niemand hat einen Makel und keine der abgebildeten Menschen hat auch nur ansatzweise eine Falte im Gesicht. Dann blickt man selbst in den Spiegel und ist erschrocken über das eigene Erscheinungsbild.

Die ersten Reaktionen wenn man sich eingesteht hat das man etwas ändern muss um den heutigen Idealbild der Frau oder dem Idealbild des Mannes zu entsprechen ist stundenlanges trainieren im Fitnesscenter. Man nimmt sich täglich vor ins Fitnesscenter zu gehen und nur mehr gesunde und leichte Nahrung zu sich zu nehmen um die ersten Pfunde purzeln zu lassen. Doch wenn auch diese Maßnahmen nicht nach kürzester Zeit den gewünschten Erfolg mit sich bringen finden fällt man ohne es wirklich zu merken in das alte Schema zurück und lässt sich gehen.

Nach kürzester Zeit finden auch die ersten Informationsgespräche mit plastischen Chirurgen statt. Man entscheidet sich schlussendlich dafür den Körper mittels eine Schönheitsoperation dem heutigen Ideal anzupassen, egal welche Risiken solch eine Operation mit sich bringt.

Oft ist es nur eine zu große Nase, oder ein Hängebusen welcher korrigiert werden muss. In weniger als 2 Stunden ist die Operation überstanden und nach wenigen Tagen kann man das Ergebnis stolz im Spiegel begutachten und man fühlt sich um ein vielfaches besser. Das Selbstbewusstsein, egal ob von Mann oder Frau wird in den ersten Momenten so gestärkt dass man rundum mit seinem äußeren Erscheinungsbild zufrieden ist und keine Mängel mehr an sich findet.

Doch dieses Phänomen ist ein ewiger Kreislauf. Aufgrund der schnelllebigen Zeit heutzutage verändert sich nicht nur technische Details in unserem Leben sondern vielmehr auch Schönheitsideale. So kann heute noch ein trainierter Körper das Bild wahrer Schönheit verkörpern und morgen schon ein dürrer Körper die Hauptattraktion sein.

Erhöhtes Suchtpotential

Wenn man als Patient erst einmal gesehen hat was heutzutage mit medizinischen Mittel und Operationen möglich ist, ist man mehr als begeistert. Zwar ist man unmittelbar nach einem Schönheitschirurgischen Eingriff schwach und der Körper benötigt Zeit um sich zu erholen doch sobald die ersten Tage oder Wochen vorüber sind und man das Ergebnis zum Ersten Mal begutachten kann ist man hin und weg.

Dieses Gefühl der Makellosigkeit stärkt das Selbstbewusstsein um ein vielfaches. Bei vielen Menschen reicht oft ein Eingriff aus um vollkommen zufrieden mit dem eigenen Körper zu sein, doch bei vielen verschwindet das Selbstbewusstsein bereits nach einiger Zeit und man redet sich neue Problemzonen ein, welche im realen Leben jedoch nicht existieren. Man ist geblendet von den Schönheiten welche man tagtäglich in Social-Media Kanälen bestaunen kann und will nur mehr eines erreichend, das komplette Ebenbild zu werden.

Alle Problemzonen die in der nächsten Zeit gesichtet werden, obwohl tatsächlich keine bestehen, verschlimmern die Situation im ein vielfaches. Der Wunsch nach einem perfekten äußeren Erscheinungsbild wird immer größer und intensiver sodass die nächste Schönheitsoperation ohne jegliches Zögern geplant wird. Man redet sich oft noch ein, dass ein weiterer Eingriff alles besser machen würden und nach diesem Eingriff endgültig Schluss sei, doch sobald die ersten 1-2 Eingriffe gemacht wurden befindet man sich in einem ausweglosen Kreis.

Jeder Blick in den Spiegel verstärkt das Gefühl noch perfekter werden zu wollen, auch wenn dies mit erheblichen Schmerzen und Kosten verbunden ist. Für das Idealbild nehmen viele Menschen heutzutage alles in Kauf, koste es was es wolle.

Wenn nicht jemand aus dem Bekannten,- oder Familienkreis dem betroffenen Menschen die Augen öffnet wird eine Schönheitsoperation der nächsten folgen bis schlussendlich nur mehr ein perfekter und makelloser Mensch ohne jegliches Selbstwertgefühl und ohne jegliche Persönlichkeit übrig bleiben wird.

Schönheitschirurgie – Ein Größer Werdender Trend?

schoenheit-aus-natur

Wer sehnt sich nicht nach einem makellosen Körper, straffen Beinen, einem faltenfreien Gesicht und einen durchtrainierten Körper? Jemand der diese Frage mit “ich nicht” beantwortet ist nicht ehrlich. Beinahe jeder Mensch hat sich schon öfters Gedanken um das Thema Schönheitschirurgie gemacht.

Egal ob es darum geht die Lippen zu vergrößern, oder Fettabsaugen zu lassenoder die Oberweite vergrößern zu lassen. Jeder Mensch, egal ob Mann oder Frau, hat Problemzonen und es gäbe nichts Schöneres als diese wie durch ein Wunder verschwinden zu lassen.

Der Trend, eine Schönheitsoperation durchführen zu lassen, sind mittlerweile modern geworden. Vor allem junge, gesunde und äußerlich makellose Menschen legen sich immer öfter unter das Messer um noch so kleine Korrekturen am eigenen Körper verbessern zu lassen.

In den letzten Jahren hat sich der Trend, eine Schönheitsoperation am eigenen Körper, beinahe verdoppelt. Noch nie zuvor hat es so viele chirurgische Eingriffe gegeben die nur darauf abgezielt waren den Körper makellos erscheinen zu lassen. Egal ob es hier um Narbenkorrekturen, Nasenverkleinerungen oder Zahnkorrekturen geht – sämtliche Eingriffe die das äußere Erscheinungsbild verbessern sollen fallen unter die Kategorie der Schönheitsoperationen.

Einflüsse durch Social Media und Co.

In der heutigen Zeit wird das Idealbild des Mannes und das Idealbild der Frau hauptsächlich durch Social Media Kanäle wie “Facebook”, “Instagram” oder “Twitter” dominiert. Durchtrainierte und makellose Körper sowie faltenfreie Gesichter sind im Ranking ganz weit oben. Da fühlt man sich als normalgewichtiger Mensch oft schlecht, wenn man sich abends eine Pizza oder eine Lasagne gönnt und nebenbei auf Instagram beobachten kann wie superschlanke Frauen ihre Low-Carb Gerichte zubereiten.

Dieses Phänomen, dass immer mehr Menschen zu Schönheitsoperationen tendieren resultiert aus einem ewigen Kreislauf. Gerade wenn Frauen in der Phase sind, wo man 1-2 Kilos zu viel auf den Rippen hat durch die Social Media Kanäle durchstöbert und nur mehr makellose Frauen sieht, wird das Selbstwertgefühl drastisch reduziert.

Man nimmt sich selbst nicht mehr als schönen Menschen dar sondern möchte alle unternehmen um selbst so auszusehen. In der ersten Zeit probieren es viele noch mit der üblichen Weise, Sport und Ernährungsumstellung. Doch schon nach kurzer Zeit, wenn nicht die ersten Erfolge sichtbar sind, sinkt die Motivation und man verfällt in das alte Muster.

Somit ist der letzte Weg die Schönheitsoperation. Diese Art und Weise hört sich auch spielerisch einfach an. Man legt sich für ein bis zwei unter das OP-Messer und wird innerhalb von kürzester Zeit zu dem perfekten Menschen umgeformt den man sich erwünscht ohne stundenlang im Fitnesscenter auf- und ablaufen zu müssen oder auf Süßigkeiten verzichten zu müssen. Für viele erfüllt sich somit schlussendlich der Traum endlich einen makellosen Körper zu haben, auch wenn der Preis, der dafür gezahlt werden muss, immens ist. Selbst wenn man als Risikopatient eingestuft wird gehen viele Patienten dieses Risiko ein.

Vorteile von Schönheitsoperationen

Ist man bei dem Schritt angelangt eine Schönheitsoperation an seinem Körper durchführen zu lassen ist es besonders wichtig sich im Vorfeld genauestens mit den Risiken und Folgen einer solchen Operation auseinanderzusetzen. Gerade für jene Menschen die an vererblichen Krankheiten leiden und eventuell deshalb nicht das überschüssige Gewicht verlieren können sind Schönheitsoperationen ein gutes Mittel nicht nur um das eigene Wohlbefinden zu stärken sondern auch um gesundheitliche Risiken im späten Alter vermeiden zu können.

Es steht natürlich jedem Menschen frei ob er sich für eine Schönheitsoperation entscheidet oder nicht denn die Kosten müssen im schlimmsten Falle auch vom Patienten selbst getragen werden.

Egal ob es aufgrund von Social Media Kanälen oder vom privaten Umfeld ausstrahlend ist, der Trend nach Schönheitsoperationen vermehrt sich immer mehr. Das Idealbild der Frau wird nicht mehr als natürliche Schönheit gesehen sondern vielmehr als operierte, makellose Frau gesehen. Doch muss man tatsächlich alles geben um makellos schön zu sein?